Megaphone
Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept: Eintritt nur mit Covid-Zertifikat und amtlichen Lichtbildausweis möglich. Gratis-Testcenter vor Ort ab 18.00 Uhr. Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept vor dem Ticketkauf.

Vivi Kola

Alianz1

Ein Stück Schweizer Geschichte…

Die Legende besagt – Vor mehr als 80 Jahren entsandten die Direktoren der Mineralquelle Eglisau ihre "Mannä" ins ferne Kamerun - das Land der Kolanüsse -, um dort die geheimnisvolle Nuss zu suchen und nach Eglisau zu bringen. Wie viel an dieser Geschichte wahr ist, wissen wir nicht, doch 1937 tauchte in Eglisau die bittere, koffeinhaltige Nuss auf und der Laborant Müller beginnt sofort an einer Kola zu tüfteln. 1938 lanciert die Mineralquelle Eglisau AG Vivi Kola als erstes Schweizer Kolagetränk. Die mit Koffein angereicherte Limonade wurde mit dem Slogan "chlöpft uf" als quasi erster Energydrink verkauft. 

Als Hauptsponsor der Tour de Suisse wurde die Marke schweizweit bekannt und galt als Durstlöscher schlechthin. Das Getränk zählte für 30 Jahren zu den meistverkauften Limos der Schweiz. 1986 wurde die Produktion leider eingestellt und das Getränk geriet in Vergessenheit.

… wieder zum Leben erweckt.

Im Juni 2010 wurde an der Untergass 13 in Eglisau der Vivi Kola Laden eröffnet. Der Eglisauer Christian Forrer lancierte die vergessene Dorflimo neu. Er fand das alte Vivi—Rezept im Ortsmuseum und wusste, was zu tun war. «Vivi Kola, seine spannende Geschichte und das farbenprächtige Etikett begleiten mich seit meiner Kindheit», erinnert er sich. Beim Eröffnungsfest wurde der Laden überrannt. 2500 Flaschen Vivi gingen in 2 Stunden über die Theke. 

Die Firma ist inzwischen auf ein motiviertes, junges 8er-Team herangewachsen. «Wir arbeiten mit viel Herzblut daran, die Vivi-Geschichte weiter zu entwickeln und sind stolz darauf.» 

Das Unternehmen mischt das Aroma in Beinwil am See, bezieht Zucker aus der Zentralschweiz und füllt das Ganze im Glarus und Tessin ab. Vivi Kola vereint die Schweiz in einer Flasche: Prost!

Aktuell: Transparenz und Nachhaltigkeit wird bei Vivi Kola ernst genommen, deshalb werden Rohstofflieferanten gezielt ausgesucht. Nur so kann dem Kunden beste Qualität und eine nachhaltige Rohstoffgewinnung garantiert werden. Wie im Jahr 1938 stammen die Kola-Nüsse aus Kamerun. Vivi Kola bezieht die rohen Nüsse aus einem sozialen Projekt und die Fairtrade zertifizierten BIO Bourbon Vanilleschoten aus Madagascar.

 Tickets
 CHF
Warenkorb