Immer und Ewig & Kurzfilme

ImmerUndEwig_2
Trailer ansehen
Fokus Basel

Immer und Ewig & Kurzfilme

Di 20. August · 20:55
IN ZUSAMMENARBEIT MIT
«’Immer und Ewig’ ist eine Hymne an das Leben.»
Aargauer Zeitung

Die Regisseurin Fanny Bräuning begleitet ihren Vater Niggi und ihre gelähmte Mutter Annette auf einer Reise durch Südeuropa. Obwohl Annette seit 20 Jahren täglich Hilfe benötigt, bleibt Niggi in allen Lagen an ihrer Seite. Eine hinreissende Hommage ans Leben.

Immer und ewig_artwork_de
Immer und ewig_artwork_de
Sprache
Dialekt/df
Jahr
2018
Genre
Dokumentation
Regie
Fanny Bräuning
Schauspieler
Land
CH
Filmdauer
85
Altersfreigabe
14/6

Kurzfilm 1: «All Inclusive» von Corina Schwingruber Ilić

Fitness auf dem Sonnendeck, eine Polonaise durch den Speisesaal, der Fototermin mit dem Kapitän oder ein Schönheitswettbewerb für jung und alt. Das alles und viel mehr bietet eine Kreuzfahrt. Für Spass ist rund um die Uhr gesorgt und das eigene Hotelzimmer schwimmt mit. Das Geschäft boomt, Vergnügungsferien auf hoher See liegen im Trend. Was am Ende bleibt, sind Unmengen von digitalen Erinnerungsbilder und die Abgaswolke am Horizont.

Kurzfilm 2: «Lachfalten» von Patricia Wenger

Wo sich Menschen begegnen, entdecken Mutige, dass mit genug Vertrauen Pupillen zu Türgriffen werden können und sich dabei Welten öffnen, wo Horizonte sich im Nichts auflösen. In acht kurzen, ineinander verschachtelten Geschichten wird über die Freundschaft erzählt.

Kurzfilm 3: «Lueg doch gnau» von Gregor Brändli

Hör dir diesen Slowdance-Beat an, lass dich von Guys Stimme verzaubern, bewundere seine Haarpracht (bessere Frisur als Crimer?) und verlieb dich in seinen träumerischen Blick. Wenn es dann spätestens nach der letzten Szene, in welcher der Basler Sänger das Teleskop liebevoll hugt, nicht um dich geschehen ist, wissen wir auch nicht, was bei dir emotional falsch läuft.

 Tickets
 CHF
Warenkorb